Würzburg, 30.09.2017, von S. Zimmer

Fit für den Einsatzalltag

Am vergangen Wochenende fand beim OV Würzburg das alljährliche Übungswochenende statt.

Foto: THW / Zimmer S.

Verschiedene Einsatzszenarien erwarteten die Helfer an verschiedenen Orten in und um Würzburg.

Von Mauerdurchbrüchen über eingeklemmte Personen auf dem Gelände des Löschzug 4, Ausleuchten eines Bereitstellungsraumes und Hubschrauberlandeplatzes sowie das Retten von Personen in unwegsamem Gelände war alles dabei, was für die Mannschaft des Technischen Zuges in Würzburg zu bewältigen galt.

Zufrieden aber etwas nass ließ man dann den Samstag bei Gegrilltem in einer gemütlichen Runde ausklingen bevor am Sonntagmorgen die finale Übung stattgefunden hatte.

Geübt wurde im Kitzinger Klosterforst an einem ehemaligen Übungshaus der US-Army. Im simulierten Szenario ging man von einem Stickstoff-Austritt aus, was die Ausrüstung der Helfer mit Atemschutz erforderte. Die übrigen Helfer bereiteten die Bergung der Verletzten vor. Nachdem der letzte "Verletzte" aus dem Haus gerettet wurde und alles zurück gebaut wurde, war das einsatzreiche Wochenende leider wieder vorbei.


  • Foto: THW / Zimmer S.

  • Foto: THW / Zimmer S.

  • Foto: THW / Zimmer S.

  • Foto: THW / Zimmer S.

  • Foto: THW / Zimmer S.

  • Foto: THW / Zimmer S.

  • Foto: THW / Zimmer S.

  • Foto: THW / Zimmer S.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: