Miesbach, 15.01.2019, von THW LV Bayern

Schneelage entspannt sich nur langsam - über 900 Einsatzkräfte des THW im Einsatz

Nach dem Chaos der vergangenen Tage ist laut Deutschem Wetterdienst endlich ein Ende der Schneefälle in Sicht. In den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Berchtesgadener Land, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Traunstein sind allein heute rund 930 Einsatzkräfte des THW weiter im Einsatz.

THW / Nicole Endres

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen hat sich die Lage nach dem extremen Schneefall
der letzten Tage entspannt: Der Katastrophenfall wurde nach Angaben des Landratsamts
am Dienstag aufgehoben. Für vier weitere oberbayerische Kreise gibt es aber noch keine
Entwarnung.
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet langsame Entspannung. Stellenweise kann es
aber immer noch bis zu zehn Zentimeter Neuschnee geben. Langfristig dürfte die Lage
aber erst gegen Ende der Woche normalisieren. THW-Kräfte sind deshalb in den
betroffenen Gebieten im Einsatz, um den Schnee von Straßen, Schienen und Dächern zu
entfernen. Dazu setzen sie auch Radlader und Teleskoplader ein.
Durch Tauwetter ist der Schnee besonders wasserhaltig und schwer geworden. THW-
Baufachberaterinnen und-Baufachberater bewerten deshalb die Schneelast auf
Gebäuden, damit die Einsatzkräfte statisch besonders belastete Bauten bevorzugt
abräumen können. Weiterhin fällen die Ehrenamtlichen auch Bäume, die abzubrechen
drohen, und schleppen liegen gebliebene Fahrzeuge frei.
110 von 111 Ortsverbänden des THW-Landesverbandes Bayern haben bisher Kräfte in
den Einsatz entsandt.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.
Das Engagement der bundesweit rund 80 000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte,
ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen
und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei,
Hilfsorganisationen und andere.


  • THW / Nicole Endres

  • THW / A. Hartmann-Zachow

  • THW / Kartin Ertl

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP