Würzburg, 18.09.2020, von S. Zimmer/BÖH

THW Würzburg unterstützt die Berufsfeuerwehr nach einer Schiffshavarie

Einsatz für den Ortsverband Würzburg nachdem am 14.09.2020 ein Schiff im Alten Hafen in Würzburg leckgeschlagen war.

Foto J. Greb/OV-WÜ

Am 14.09.2020 um 9:50 Uhr wurde der Ortsverband Würzburg nach einer Schiffshavarie in den Alten Hafen alarmiert. Dort war nach einem fehlgeschlagenen Wendemanöver auf Höhe des Kulturspeichers ein 86 Meter langer, mit Düngemittel beladener, Frachter leckgeschlagen und in Schieflage geraten.

Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr wurde das Material für die Abdichtung vorbereitet und der Lichtmastanhänger zur Stromversorgung für die Tauchpumpen der Feuerwehr gestellt. Auf die zuvor angeforderten Tauchpumpen des Ortsverbandes konnte nach der Erkundung verzichtet werden.

Um 12:00 Uhr wurde die Mannschaft des Ortsverband Würzburg auf 2 Helfer reduziert. Ihre primäre Aufgabe war bis zum Einsatzende die Stromversorgung mit dem Lichtmastanhänger sicherzustellen.
Einsatzdauer: 6 Stunden


Mannschaftsstärke: 1/1/5 7


  • Foto J. Greb/OV-WÜ

  • Foto J. Greb/OV-WÜ

  • Foto J. Greb/OV-WÜ

  • Foto J. Greb/OV-WÜ

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP